Anzeige
Wahl in Israel wegen Britney verschoben

Wahl in Israel wegen Britney verschoben

Ein Konzert von Britney Spears wirbelt das politische System in Israel durcheinander! Die 35-jährige Entertainerin wird am 03. Juli ihr erstes Konzert in Tel Aviv geben – genau an dem Tag, an dem die Israelische Arbeiterpartei (haAwoda) ihre Vorwahlen abhalten wollten.

Israel hat große Bedenken angemeldet, dass der Verkehr sicher gestört würde und man auch nicht genügend zusätzliches Sicherheitspersonal bereitstellen könne, wenn Britney ihre Show veranstaltet.

Britney Spears löst Sicherheitsbedenken bei Regierung aus

"Wir haben die Wahl jetzt auf den 04. Juli verschoben", gab der Parteisprecher Liron Zach in einem Interview mit CNN bekannt. "Wir haben zwar keine Angst, dass die Wähler lieber zu Britney statt zur Wahl gehen, aber wir konnten wegen dem Konzert nicht genügend Sicherheitspersonal für die Wahl einstellen. Zudem wäre zu viel Verkehr und dann noch Straßensperren, was die Wahl unnötig erschweren würde."

Mit diesem Auftritt performt Britney zum ersten Mal in Israel und ist seit 2011 auch wieder zum ersten Mal auf Tour. Ihre Vegas-Show "Peace of me" wurde wegen des anhaltenden Erfolges immer wieder verlängert. Bisher haben mehr als 700.000 Leute die Show gesehen und die Einnahmen belaufen sich auf über 130 Millionen US-Dollar.

 

Lesen Sie auch:

Autor: Redaktion