Anzeige
Jogi Löw: 7 Fakten über unseren Bundestrainer

Jogi Löw: 7 Fakten über unseren Bundestrainer

Da misslingt der Start ins WM-Turnier, Deutschland verliert 0:1 gegen Mexiko - und alle Welt zweifelt plötzlich Jogi Löws Qualifikation als Bundestrainer an. Mit dem 2:1-Sieg gegen Schweden ist Jogi wieder (erstmal) über jeden Zweifel erhaben. Das alles prallt an Jogi Löw scheinbar ab. Kein Wunder: In seiner langen Karriere hat der Weltmeister-Trainer von 2014 schon alles gesehen - und mehr. Zeit, Jogi näher kennen zu lernen.

7 Fakten über Jogi Löw

Fakt 1: Lukas Podolski ist einer der wenigen Spieler, die Jogi Löw duzen. "Lukas Podolski duzt mich", so Löw im Interview mit dem "ZEITmagazin". "Damals als Co-Trainer unter Jürgen Klinsmann war das mit ihm irgendwie automatisch so. Explizit angeboten habe ich es niemandem." Die meisten seiner Spieler würden aber schlicht "Trainer" sagen, um das Du zu umgehen.
 
Fakt 2: Löw bestritt zwar vier Spiele für die U-21, hat aber nie in der A-Nationalmannschaft gespielt. Nach Otto Nerz und Erich Ribbeck ist er erst der dritte Trainer der deutschen Nationalmannschaft, der selbst nie für die DFB-Elf auflief - und der erste Weltmeistertrainer. Außerdem ist Löw der erste Bundestrainer, der mit vier Siegen ohne Gegentor startete, fünf Siege zu Beginn sichern ihm zudem den erfolgreichsten Start eines Bundestrainers bislang.
 
Fakt 3: Das Amt des Bundestrainers ist sicher Herausforderung genug - aber Löw wollte schon zuvor hoch hinaus! 2003 bestieg er den Kilimandscharo​, laut Löw das anstrengendste Erlebnis seines Lebens. ​"Wir nahmen einen schwierigen Aufstieg, über fünf Tage, und in der letzten Nacht geriet ich körperlich und psychisch an meine Grenzen", so der Weltmeistertrainer im Interview mit dem "SZ-Magazin". "Bei Sonnenaufgang waren wir auf dem Gipfel. Und ich spürte dieses Glücksgefühl, dass man fast alles schaffen kann auf der Welt."
 
Fakt 4: Seit seiner Kindheit hat Löw am rechten Oberarm eine lange Narbe: "Die habe ich seit meinem sechsten oder siebten Lebensjahr. Ich bin damals auf dem Balkon in eine Fensterscheibe gestürzt und habe mich am Oberarm verletzt", verrät er im "Bild"-Interview.

So entspannt sich Genussmensch Löw

Fakt 5: Löw ist ein echter Genussmensch: "Ich glaube, dass kaum einer so viel Süßigkeiten isst wie ich: Kuchen, Schokolade, Eis, Desserts", gesteht er im Interview mit der "Welt". Gerne genehmigt er sich auch mal "den einen oder anderen Espresso zu viel". Und richtig gemütlich wird's dann ​daheim: "Mein Zuhause ist eine Oase der Ruhe, der Entspannung und der Muße. Wo ich auch mal ein gutes Buch lesen, Freunde einladen kann. Oder einfach auf dem Sofa liege, einen schönen Teller Spaghetti, ein Glas Rotwein dazu, und einen tollen Thriller anschaue. In meinem Haus möchte ich Harmonie spüren, keine Extreme, keine Hektik. Da gibt's nur uns, meine Frau und mich​." Rioja ist übrigens Löws Lieblingswein.
 
Fakt 6: Knapp 40 Jahre waren Joachim Löw und Seine Frau Daniela liiert, 30 davon verheiratet, eine echte Jugendliebe. Doch damit war 2016 Schluss. Eine Scheidung zog das Paar aber nicht in Betracht - bis heute ist Joachim Löw also auf dem Papier noch verheiratet. Das scheint den DFB-Coach jedoch nicht davon abzuhalten, sich in der Öffentlichkeit in weiblicher Begleitung zu zeigen. So wurde Jogi Löw beispielsweise im Herbst 2016 bei der Bambi-Verleihung mit einer attraktiven Dame gesichtet. Ob Joachim Löw nach der Trennung von Ehefrau Daniela eine neue Freundin hat, ist bislang aber nicht bekannt. 
 
Fakt 7: Manchmal wird sogar Jogi Löw zum Fanboy - und zwar, wenn es um seine Lieblingsschauspielerin geht: "Johanna Wokalek und Heike Makatsch mag ich gern. Aber meine Lieblingsschauspielerin ist definitiv Karoline Herfurth. Wenn ich weiß, dass sie mitspielt, sitze ich garantiert im Kino​", so der Bundestrainer. Und der "Fack Ju Göhte"-Star ist schwer begeistert von diesem Kompliment: "Es war der Wahnsinn für mich. Ich hatte sogar einen Brief von ihm bekommen", so Herfurth laut "Focus" "Er schrieb darin sehr nett, wie er mich schätzt als Schauspielerin.
 
Lesen Sie auch:

Autor: Suse Kröber