Anzeige
Drake vergibt Einbrecherin

Drake vergibt Einbrecherin

Drake hat einem seiner Fans einen riesen Gefallen getan – wie "tmz.com" berichtet, hat der Rapper die Behörden gebeten, die Anzeige gegen eine Frau fallen zu lassen, die in seine Villa eingebrochen war und sich an seinen Soft-Drinks vergriffen hat.

Pepsi-Party in der Villa

Nicht genannte Quellen berichten, Drakes Anwalt habe den Staatsanwalt von Los Angeles kontaktiert und bekannt gegeben, der Rapper werde bei den Ermittlungen gegen die Einbrecherin nicht kooperieren. Die Frau war in sein Anwesen in Hidden Hill eingedrungen, hatte einen von Drakes Kapuzenpullis angezogen und dann eine Dose Pepsi, eine Dose Sprite und eine Flasche Fiji Wasser getrunken.

Psychisch krank

Drake sei der Auffassung, die Frau habe psychische Probleme und er fände es grausam, sie als Kriminelle abzustempeln und ins Gefängnis zu stecken. Schließlich sei bei dem Vorfall am 3. April niemand verletzt worden, und gestohlen wurde auch nichts. Die Anklage wird wohl nun fallen gelassen. Denn in den USA ist unüblich, ein Verbrechen zu ahnden, bei dem der Geschädigte keine Anschuldigungen erhebt und nicht kooperieren will.

Lesen Sie auch:



Autor: Redaktion