Anzeige
Das waren die teuersten Victoria’s Secret BH’s aller Zeiten

Das waren die teuersten Victoria’s Secret BH’s aller Zeiten

Er funkelt und glitzert, ist mit unzähligen Juwelen besetzt und mehrere Millionen Dollar Wert: Der „Fantasy Bra“ ist das Highlight jeder Victoria’s Secret Fashion-Show und seine Präsentation wird jedes Jahr aufs Neue mit großer Spannung erwartet. Seit 1996 schickt das Dessouslabel jedes Model, das den Fantasy Bra während einer Show einmal tragen darf, kann sich überaus glücklich schätzen, denn diese besondere Ehre wird nur den Besten der Besten zuteil. Oh-So-Famous hat sich das Herzstück aus den Kollektionen der vergangenen 20 Jahre einmal genauer angeschaut und verrät Ihnen, welches die luxuriösesten Fantasy Bras der Geschichte waren und welche Models die Ehre hatten, diese zu tragen.

„Dream Angel“ & „Black Diamond Miracle“ – 5 Millionen US-Dollar

Den ersten Fantasy Bra in der Victoria’s Secret Geschichte trug Topmodel Claudia Schiffer 1996. Mit einem Wert von gerade einmal einer Million US-Dollar war der „Million Dollar Miracle“ noch der günstigste aller Exemplare. Nur zwei Jahre später erreichte der „Dream Angel“, den das tschechische Model Daniela Peštová ausschließlich im Katalog des Lingerie-Labels präsentierte, einen stolzen Wert von 5 Millionen US-Dollar. Auch der „Black Diamond Miracle“, den Supermodel Adriana Lima 2008 auf dem Laufsteg vorführte, erreichte diesen Preis. 

„Hearts On Fire Diamond“ – 6,5 Millionen US-Dollar

In einem Traum aus Silber faszinierte das tschechische Topmodel Karolina Kurková die Zuschauer bei der Victoria’s Secret Show 2006. Mit 2000 Diamanten und einem 10-karätigen viktorianisch-inspirierten Blumenmotiv versehen, erreichte der „Hearts On Fire Diamond“ einen Wert von 6,5 Millionen US-Dollar. Bei weitem jedoch noch nicht das teuerste Exemplar.

„Millennium Bra“ – 10 Millionen US-Dollar

1999 lieferte Victoria’s Secret seinen ganz eigenen Beitrag zur Jahrtausendwende. Den mit fast 2000 Saphiren und fünfkarätigen Diamanten verzierten „Millennium Bra“ führte keine geringere als Topmodel Heidi Klum vor. Zu dem funkelnden Traum lieferte das Dessouslabel ebenfalls ein passendes Höschen mit, in das über 3000 Schmucksteine eingearbeitet wurden.

„Star of Victoria“ – 10 Millionen US-Dollar

Ein zweites Mal durfte Karolina Kurková den Fantasy-Bra bei der Dessousshow 2002 tragen. Zur Fertigstellung des 60-Karat-BH „Star of Victoria“ brauchte es satte 370 Arbeitsstunden.

„Heavenly 70“ – 10 Millionen US-Dollar

Der von Juwelier Mouawad entworfene „Heavenly 70“ erreichte den Wert von 10 Millionen US-Dollar. Wirklich verwunderlich ist das nicht, schließlich bestand der BH aus 2900 Diamanten in 10-karätigen Weißgold. Insgesamt brachte es der BH auf 70 Karat. US-Model Tyra Banks war 2004 die Auswählte, die das sündhaft teure Lingerie-Teil dem Publikum präsentieren durfte.

„Royal“ – 10 Millionen US-Dollar

2013 bezauberte das südafrikanische Topmodel Candice Swanepoel (Bild) das Publikum, als sie im 10 Millionen US-Dollar teuren Ensemble, bestehend aus Bra und Gürtel, über die Bühne schwebte. 4200 kostbare Edelsteine, darunter auffällige Muster aus Diamanten, Saphiren und Rubinen wurden für die Kombination verarbeitet, für die abermals der Juwelier Mouawad beauftragt wurde.

„Very Sexy“ – 11 Millionen US-Dollar

Zum dritten Mal durfte Heidi Klum ihre Oberweite 2003 in den sündhaft teuren Fantasy Bra hüllen. Im 80-karätigen und 11 Millionen US-Dollar teuren „Very Sexy“-BH trat sie zum letzten Mal bei der Fashion-Show des Lingerie-Labels im Fantasy Bra auf, bevor sie 2010 ihre Engels-Flügel bei Victoria’s Secret abgab.

Heavenly Star – 12,5 Millionen US-Dollar

Nur zwei Jahre zuvor lief Heidi Klum bereits im „Heavenly Star“-Bra über die Bühne und begeisterte damit das Publikum. Ebenfalls vom Schweizer Juwelier Mouawad entworfen, wurde für das Dessous-Set, bestehend aus BH und Slip, mit mehr als 1200 rosa Saphiren und mehr als 2300 weisen Marquise-Diamanten versehen. Das Herzstück des Bra’s bildete ein 90-karätiger Diamant mit Smaragdschliff.

„Sexy Splendor“ – 12,5 Millionen US-Dollar

Den selben Wert hatte der „Sexy Splendor“, den 2005 das brasilianische Topmodel Gisele Bündchen als Highlight der Victoria’s Secret Fashion-Show präsentieren durfte. Für das zarte Blumendesign wurde Mouawad beauftragt. 2900 Pavé- Diamanten mit 108 Karat und 22 Rubine von 38 Karat verarbeitete das Juwelier-Unternehmen für den luxuriösen Fantasy Bra.

„Red Hot“ – 15 Millionen Dollar

Gisele Bündchen hatte während ihrer Zeit als Victoria’s Secret-Engel gleich zwei Mal die Ehre, den legendären Fantasy Bra zu präsentieren – und beide Male trug sie jeweils auch die teuersten Exemplare. Denn noch vor ihrem Auftritt 2005 faszinierte das brasilianische Supermodel in dem 15 Millionen US-Dollar teuren „Red Hot“-Set, bestehend aus BH und passendem Höschen. Aus feinster roter Seide gefertigt, sind auf dem Bra über 1300 Edelsteine angebracht, darunter 300 Karat funkelnde Thai-Rubine, umgeben von Diamanten.  

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Autor: Carola Hoffmann