Anzeige
Boris Becker: 7 Fakten über die Tennis-Legende

Boris Becker: 7 Fakten über die Tennis-Legende

Tennis-Legende Boris Becker ist der jüngste Wimbledon-Sieger aller Zeiten, gewann insgesamt 49 Turniere und führte zwölf Wochen die Weltrangliste an. Zur Krönung seiner Karriere, agierte er von 2013 bis 2016 als Trainer des weltbekannten und erfolgreichen Tennis-Stars Novak Đoković. Am 22. November feiert Becker nun seinen 50. Geburtstag – Grund genug, sich wieder einmal näher mit dem "Bobbele" zu beschäftigen ...

Boris Becker als jüngster Wimbledon-Sieger aller Zeiten

Fakt 1: Früh übt sich: Boris Becker hält schon in jungen Jahren den Schläger in der Hand und gewinnt bereits im Alter von 9 Jahren sein erstes Turnier. 1985 geht der talentierte Boris mit nur 17 Jahren als Sieger des Turniers von Wimbledon hervor. Bis heute gilt er als jüngster Wimbledon-Gewinner aller Zeiten.

Fakt 2: Boris' Vater Karl-Heinz Becker ist Architekt und hat das Stadion entworfen, in dem Boris Becker und Steffi Graf als Kinder gegeneinander spielten. Boris war unter den Jungs immer der schlechteste Spieler und musste zur Strafe gegen Steffi spielen, welche bei den Mädchen als beste Spielerin galt.

Fakt 3: Tennis-Legende Boris Becker ist in der Kleinstadt Leimen in Baden-Württemberg geboren und wurde nach seinem Wimbledon-Sieg als "Sohn von Leimen" betitelt. Im Rathaus der Stadt befindet sich sogar ein "Boris Becker Zimmer", in welchem sich die Trophäen des größten deutschen Tennis-Stars befinden. Allerdings war der Hype um Boris Becker nach seinem historischen Sieg nicht nur in Leimen zu spüren. Deutschlandweit wurden Torten, Shirts und sogar Frisuren nach Boris Becker benannt. Besonders skurril: Die "Boris Becker Crysanthemen". Der Grabschmuck wurde nach dem Tennis-Star benannt, da die Blüten einem Tennis-Ball optisch ähneln.

Die Vor- und Nachteile des Namens "Boris Becker"

Fakt 4: Er hat einen Namensvetter aus Mainz, welcher ein absoluter Sportmuffel ist. Die beiden lernten sich bei einem "Playboy"-Shooting sogar persönlich kennen. Außerdem nennt sich auch ein bekannter Kölner Fotograf "Boris Becker".

Fakt 5: Der Pfarrer forderte bei der Hochzeit von Boris und Lilly, trotz des ausgemachten Betrags von 1.500 Euro, letztendlich über 7.000 Euro. Da Boris den zu hohen Betrag nicht zahlen wollte, klagte der Pfarrer. Das Ergebnis: Boris musste zwar mehr zahlen, aber nicht so viel wie gefordert.

Fakt 6: Boris Becker ist bekannt für seine langatmigen, gestotterten Antworten in Interviews und wird deshalb von vielen Comedians nachgeahmt. Seine eigene Talkshow "Becker 1:1" (2004) im DSF wurde nach nur wenigen Sendungen wieder eingestellt.

Fakt 7: Tennis-Legende Boris Becker setzt sich für viele wohltätige Zwecke ein. So war er unter anderem als Boardmitglied der "Elton-John-AIDS-Stiftung" gegen die Immunkrankheit tätig und galt 2005 sogar als Botschafter des Welt-AIDS-Tages. 2004 hat Boris Becker außerdem zusammen mit Hans-Dieter Cleven die Cleven-Becker-Stiftung für Kinder gegründet. 2012 tritt Boris zwar aus Zeitmangel als Stiftungsrat zurück, bleibt der Stiftung aber weiterhin wohlwollend als Botschafter erhalten.

Lesen Sie auch:

Autor: Tamara Stojmenovic