Anzeige
Kim Kardashian löst Nackedei-Welle aus

Kim Kardashian löst Nackedei-Welle aus

Mit ihrem Nackt-Selfie trat Kim Kardashian eine Reihe von Diskussionen los. Die Promiwelt ist geteilter gespaltener Meinung. Neben Stars wie Bette Midler oder Chloë Grace Moretz, die die Offenherzigkeit der 35-Jährigen gar nicht gutheißen, gibt es aber auch viele, die das Bild von Kayne Wests Gattin toll finden und es sogar nachstellen. Sharon Osbourne und Courtney Stodden posierten ebenfalls nackt vor dem Badezimmerspiegel. Instagram wimmelt nur so von schwarzen Balken. Auch Model Emily Ratajkowski unterstützt die Nackedei-Welle, verzichtet jedoch auf die unschönen Balken. Der meist zitierte Post in diesem Zusammenhang kam wohl von Hollywoodstar Bette Midler. Sie schrieb: "Wenn Kim will, dass wir einen Teil von ihr sehen, den wir noch nie gesehen haben, muss sie eine Kamera schlucken." 


What to wear tonight? #PFW

Ein von Emily Ratajkowski (@emrata) gepostetes Foto am


Kim Kardashian steckt ihre Halbschwester an

Kylie Jenner nimmt sich ihre große Schwester natürlich direkt zum Vorbild und ist ganz begeistert von so viel Freizügigkeit. So feierte sie Kim Kardashian auf Twitter als "Legende" und unterstützte sie mit einen Selfie im Badezimmer. Statt der Balken trägt sie jedoch einen knappen schwarzen Bandeau-Bikini. Das Foto betitelt das Model mit einer Krone. Dass Kim Kardashian Unterstützung aus dem eigenen Clan erhält überrascht natürlich kaum. Doch auch andere Stars wie Demi Lovato, Ariel Winter und Bella Thorne stehen dem Reality-Star bei. Alle führen sie den Hastag #internationalwomensday an und pochen darauf, dass jeder selbst über seinen Körper bestimmen kann. Ariel Winter stellte klar, niemand habe Justin Bieber Vorwürfe gemacht, als er ein Nacktbild von sich mit einer Gitarre gepostet hatte. Warum sollte man es dann bei Kim Kardashian tun?


Ein von King Kylie (@kyliejenner) gepostetes Foto am


Kim Kardashians Halbbruder flüchtet

 

Brody Jenner hat genug von dem Kardashian-Clan. Caitlyn Jenner, damals noch als Bruce bekannt, ist sein Vater. Er geht inzwischen auf Distanz zu seinen Halbschwestern. Gegenüber dem "Closer"-Magazin sagte er: "Ich habe die Schnauze voll von dem Kardashian-Drama und ich möchte mich von der Familie distanzieren. Da ist eine schlimmer als die andere und es ist kein gesundes Umfeld." Die Jenners und Kardashians seien nicht so eng, wie manche denken mögen: "So ist das eben, die Leute verstehen nicht, dass wir zwei völlig verschiedene Leben leben. Aber jeder klebt uns zusammen als die Kardashians und Jenners. Jetzt sind sie sogar geschieden (Caitlyn und Kris), also sind sie technisch gesehen nicht einmal mehr Teil meiner Familie."

Lesen Sie auch: