Anzeige
Heidi Klum von ihren Jüngern enttäuscht

Heidi Klum von ihren Jüngern enttäuscht

Heidi Klum zieht zu Beginn der elften Staffel von "Germany's Next Topmodel" eine traurige Bilanz. Die 42-Jährige hat die Gewinnerin jedes Jahr mit Sorgfalt ausgewählt und eigenhändig vorbereitet. Dennoch sind viele zu unbekannten Gesichtern in der Mode-Welt geworden.

Wo sind all die Topmodels hin?

Heidi Klum brachte ihren Zöglingen bei, wie sie über den Laufsteg schweben müssen, wie sie die seltsamsten Shootings meistern, und wie man sich bei einem Interview verhält. Doch am Ende hat das alles nichts gebracht: Viele einstige Siegerinnen kennt heute niemand mehr. "Bei einigen bin ich traurig, dass ich nichts mehr von ihnen sehe", gab die Moderatorin im Interview mit dem Magazin "Gala" zu. Nach mehreren Jahren Casting muss sie hilflos zusehen, wie ihre Küken wieder in ihre Nester zurückkriechen. "Viele sind jetzt einfach wieder zu Hause, umgeben von ihrer Familie, ihren Freunden. Klar, da ist es natürlich am schönsten", muss das Topmodel gestehen. Den Mädchen, die sie hart trainiert hatte, fehlt es am nötigen Ehrgeiz und dem Mut, die Chance, die ihnen gegeben wurde, zu ergreifen. "Die Mädchen wollen natürlich auch nicht alleine in einem ollen Model-Appartement wohnen, ohne Freunde durch die Welt tingeln", erklärt die vierfache Mutter.

Ganz schön stolz

Dennoch muss Heidi Klum nicht ausschließlich Niederlagen verzeichnen. Besonders auf drei ihrer ehemaligen Kandidatinnen ist sie besonders stolz: "Fangen wir bei unserer ersten an: Lena Gercke. Sie sieht noch immer super aus und macht einen super Job. Auch Stefanie Giesinger macht das einfach klasse. Oder auch Barbara Meier, die jetzt ihren ersten Film in Hollywood drehen wird", brüstet sich die Model-Mama. Die drei "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerinnen sind viel beschäftigt und können internationale Erfolge verzeichnen. Und das ist auch, was ihnen die Bergisch Gladbacherin "wirklich von ganzem Herzen" immer gewünscht hat.

Die Küken wurden flügge

Die drei einstigen Schülerinnen von Heidi Klum erfüllen ihre Modelmama mit Stolz. Stefanie Giesinger, die Siegerin des Jahres 2014, shootete erst kürzlich in New York für "Desigual". Außerdem traf sie ihr großes Idol Kendall Jenner und durfte mit ihr sogar ein paar Selfies machen. Barbara Meier steht unterdessen nicht nur als Model für "Sketchers" vor der Kamera, sondern schrieb auch ihr erstes Buch "Dein Weg zum Glücksgewicht" und darf neben "Twilight"-Darsteller Kellan Lutz in einem Film mitspielen. Eines der Küken wurde sogar selbst zur Henne: Lena Gercke saß von 2009 bis 2012 in der Jury von "Austria's Next Topmodel". Die Model-Mama hat bei der Auswahl ihrer Zöglinge also definitiv nicht alles falsch gemacht. Wir können auf jeden Fall gespannt sein, was aus dem nächsten Topmodel wird ...