Anzeige
 Handgeschriebenes

J.K. Rowling wendet sich an Fans

Handgeschriebenes "Harry Potter"-Manuskript gestohlen

Im englischen Birmingham haben Einbrecher ein bisher unveröffentlichtes Manuskript aus dem Harry-Potter-Universum gestohlen. Die Polizei bittet bei der Wiederbeschaffung der 800 Seiten umfassenden Kurzgeschichte um die Mithilfe der Harry-Potter-Fans.

Wie die Polizei von Birmingham mitteilte, wurde das von der Harry-Potter-Erfinderin J.K. Rowling persönlich handgeschriebene Manuskript aus einem Anwesen aus der Howard Road in Birmingham gestohlen. Die Behörden gehen demnach davon aus, dass sich der Diebstahl zwischen dem 13. April und 24. April abgespielt haben muss. Das Manuskript hatte bei einer Wohltätigkeitsauktion umgerechent knapp 30.000 Euro erzielt. Wer das wertvolle Schriftstück ersteigert hat, ist nicht bekannt. Die Ermittler setzen nun auf die Hilfe der Fans.

Kurzgeschichte dreht sich um Harry Potters Vater

"Die einzigen Menschen, die dieses einzigartige Manuskript kaufen würden, sind echte Harry-Potter-Fans. Wir rufen jeden auf, die Polizei zu kontaktieren, der diesen Gegenstand sieht oder dem er zum Verkauf angeboten wird“, heißt es in der Polizeimitteilung vom Freitag. Potter-Schöpferin J.K. Rowling hofft ebenfalls auf die Mithilfe der Fans. "Bitte kauft das nicht, wenn es euch angeboten wird“, schrieb sie auf Twitter.

Bei dem entwendeten Manuskript handelt es sich um eine Kurzgeschichte, welche sich drei Jahre vor Harrys Potters Geburt abspielte. In der Geschichte liefert sich der Vater von Harry Potter eine Verfolgungsjagd mit der Muggel-Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren:

Autor: Benedikt Rammer